Maria Wörth (Österreich) 29.08. – Schöne Aussichten, aber auch Regen

Die Geschichte des heutigen Tages ist schnell erzählt. Auf der Fahrt mit dem Schiff nach Klagenfurt hatten wir ein Kombiticket erworben, das auch den Eintritt zum Aussichtsturm am Pyramidenkogel beinhaltet.

Der bereits von Weitem zu sehende Aussichtsturm wurde 2013 neu eröffnet: Zuvor hatte man die alte Konstruktion abgerissen und einen neuen futuristischen Turm mit einer Gesamthöhe von 100 m aus Holz und Stahl gebaut.

66_Pyramidenkogel

Während Alex die kräftesparende Variante wählte und die 70 Meter bis zur höchsten Aussichtsplattform mit dem Aufzug bewältigte, nahm Jochen die 441 Stufen hinauf in Angriff. Bei Sonnenschein hatten wir einen tollen Blick von oben auf Wörthersee und Karawanken.

67_Pyramidenkogel_Maria_Wörth
Maria Wörth
68_Pyramidenkogel_Wörthersee
Blick auf den Wörthersee
69_Pyramidenkogel_Karawanken
Blick auf die Karawanken

Zurück in der Wohnung nutzten wir den frühen Nachmittag dazu, ein bisschen auf dem Balkon zu entspannen. Um 16 Uhr machten wir uns auf, eine Runde im See zu schwimmen. Ferner Donner ließ uns allerdings relativ schnell wieder an Land gehen. Die Gewitter erreichten zwar erst zwei Stunden später Maria Wörth, jedoch mit sintflutartigem Regen.

Und weil es schon einmal so gut war, entschieden wir uns auch heute zum Abendessen für St. Annas Wirtshaus. Nach Backhendlsalat (Alex) und Spinatnudeln (Jochen) gab es zum Dessert noch eine vorzügliche kleine Portion Kaiserschmarrn, den der Vater des Gaststättenbetreibers höchst selbst zubereite. Danach konnten wir nur noch nach Hause rollen.

70_St Annas_Kaiserschmarrn
Was a Schmarrn!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.