Palenque (Mexiko) 02.03. – Harter Schädel

Anstatt von San Cristobal de las Casas 200 km direkt nach Palenque zu fahren, wählten wir die sichere, dafür aber über doppelt so lange Variante – auf dem direkten Weg kommt es in letzter Zeit wohl immer wieder vor, dass Touristenbusse angehalten werden und die Insassen “um eine kleine Spende” gebeten werden.

So ging es in einem großen Bogen rund um das touristenfeindliche Gebiet und wir fuhren zunächst vom Bundesstaat Chaipas nach Tabasco: der Name, der in Deutschland für die scharfe Chilisauce steht. Die Sauce wird allerdings in Louisiana/USA produziert, nicht in Mexiko. Im Gegensatz zum Bergland von Chiapas besteht Tabasco aus flachem Schwemmland und es herrscht ein tropisch-schwüles Klima. Hier sahen wir Verkaufsstände mit Ananas, am Wegrand standen Bananen- und Palmölplantagen (wie wir auf riesigen Flächen auch schon in Costa Rica gesehen hatten).

In der Hauptstadt von Villahermosa besuchten wir den “Parque Museo de la Venta”: in diesem Freilichtmuseum sind insbesondere die Olmeken-Köpfe in Form von riesigen  Basalt-Köpfen die Hauptattraktion. Die Olmeken waren ein Stamm, der hier im ersten Jahrtausend vor Christus siedelte und später von den Maya verdrängt wurde. Erhalten geblieben sind viele steinerne Zeugnisse der Kultur. Die Köpfe sind an ihrer Birnenform sowie an den dicken Lippen und breiten Nasen zu erkennen.

009_Olmekenkopf

010_Olmekenkopf

Auch der angeschlossene Tierpark war durchaus sehenswert. Zum Glück blieben die befürchteten Moskito-Attacken weitgehend aus, und so konnten wir ungestört durch die Anlage schlendern und kamen nur wegen der hohen Luftfeuchtigkeit ins Schwitzen.

013_Jaguare
Ich bin hier der Chef
011_Schildkroeten
Sackgasse in beide Richtungen
012_Eisvogel
Rotbrustfischer auf Beobachtungsstation
014_Affe
Wer später mal gut klettern will, muss früh üben, auch wenn es auf Anhieb nicht immer funktioniert

Gegen halb sieben kamen wir endlich in unserem Hotel an, wo wir nur eine Nacht bleiben werden: morgen früh geht es gleich nach dem Frühstück zur nahegelegenen archäologischen Zone von Palenque, einer UNESCO-Welterbestätte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.