Was uns erwartet – Highlights der kommenden 6 Monate

5 Tage Singapur:
Einfacher Einstieg in das Klima der nächsten 3 Wochen, zum Jetlag auskurieren und natürlich zum Sightseeing (und nicht zum Shoppen, wie man denken könnte) – Marina Bay Sands, Orchard Road und Zoo mit Nachtsafari – wir sind gespannt auf eine Großstadt mit Mix aus unterschiedlichen Kulturen und Religionen

knapp 2 Wochen Kambodscha/Vietnam:
Südostasien im Schnupperkurs,  Angkor Wat darf nicht fehlen;
zum Frühstück, Mittag- und Abendessen gibt es wahrscheinlich “Variationen von Reis”

knapp 2 Monate Australien (zunächst zum Ayers Rock, dann entlang der Ostküste von Cairns nach Brisbane, anschließend entlang der Südküste von Melbourne nach Adelaide, und zu guter Letzt nach Sydney):
Outback mit Ayers Rock, Great Barrier Reef, Fraser Island, Great Ocean Road, Eukalyptuswälder, Kängurus, Koalas, Wombats (und was sonst noch einen Beutel hat und hüpfen kann), vielleicht entdecken wir sogar ein Schnabeltier?
Wir verzichten gerne auf direkte Kontakte mit Haien, Würfelquallen, Krododilen, Spinnen oder sonstigem todbringenden Getier

fünf Wochen Neuseeland (einmal komplett von Nord nach Süd):
Völlig unterschiedliche Landschaften wie Fjorde, Vulkane, Gletscher, Drehorte von “Herr der Ringe”-Filmen; Maori-Kultur, viele Schafe und Kiwis (als Pflanze, Tier und Einwohner)

eine Woche Fidschi (Hauptinsel Viti Levu):
Südseefeeling und eine Woche zum Ausspannen, Schnorcheln und Genießen

drei Wochen Hawaii (anders als zunächst geplant mit Besuch der vier Inseln Oahu, Kauai, Maui und Big Island – wenn man halt schon mal da ist):
Waikiki, Vulkane, Schluchten, Strände, Surfer, Drehorte von TV-Serien wie “Lost” oder Kinofilmen wie z.B. “Jurassic Park”

zwei Wochen Costa Rica:
Pazifikküste, Vulkane, Nebelwald, Regenwald, Kaffee, Faultiere, die entweder zwei oder drei Finger haben und im Baum hängen (nicht die mit fünf Fingern in der Hängematte)…  mit etwas Glück sehen wir auch einen Quetzal

zwei Wochen Mexiko:
Karibikküste, Mexico-City, Yucatán mit antiken Maya-Stätten –  kulinarisch erwartet uns wahrscheinlich “Kombinationen aus Mais und Bohnen” sowie “Variationen von Bohnen und Mais”

knapp vier Wochen Kuba:
Karibikfeeling, Oldtimer, Zigarren, Rum, Salsa und Strand
Bevor sich das Land noch weiter gen Westen öffnet, wollen wir sehen, wie es sich an einem Ort lebt, in dem die Zeit stehengeblieben zu sein scheint. Ob wir wirklich Zigarren rauchen, bleibt noch abzuwarten. Den Rum in den Cocktails – “Daiquiri”, “Mojito” und “Cuba Libre” – werden wir allerdings bestimmt probieren. Zum Abschluss der Reise gönnen wir uns 5 Tage im “All inclusive”-Hotel – inklusive Nichtstun.

Danach geht es wieder nach Hause auf die Couch – und auch darauf werden wir uns nach 6 Monaten Umherreisen sicherlich erstmal freuen.

7 Kommentare

  1. Na, ihr habt ja quasi schon eure gesamte Exelliste (das große Geheimnis) verraten … :-)
    Wünschen euch eine super zeit!!!!
    Lg Evi u Thomas

  2. Wir wünschen Euch ganz viel Spaß auf Eurer Weltreise und hoffen, dass wir Euch ein paar wertvolle Tipps mit auf den Weg geben konnten :)

    Wir werden Euren Blog fleißig verfolgen.

    Das Fazit unserer Weltreise und einen 360 Grad Film haben wir jetzt auch endlich online gestellt :)

    Liebe Grüße
    Sandra & Michael

  3. Hallo ihr beiden,

    Angie und ich wünschen euch natürlich auch alles Gute und vor allem ganz viel Spaß bei eurem Abenteuer.
    Ein Tipp für das Schnabeltiersightseeing: Im Eungella National Park früh aufstehen und dann am Fluss immer nach den Kolibris über dem Wasser Ausschau halten. Die beiden bilden eine Art Interessengemeinschaft.

    Guten Reise,
    Angie und Jens

    1. Lieber Rolf, nachdem wir heute auch noch unsere Reiseapotheke im Koffer verstaut haben, müssen wir Dir leider sagen, dass Du aus Platzgründen wohl nicht mitkommen kannst :-( . Wir werden Dich unterwegs aber in Gedanken behalten und Dir nach unserer Rückkehr alles ganz genau berichten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.